Berkheimer Mixed-Volleyballer erfolgreich

Am vergangenen Sonntag startete die 1. Mannschaft in die neue Saison. Nach einer herzlich resoluten Begrüßung durch die neue Staffelleiterin des Aufsteigers war schnell klar, dass Waiblingen nicht nur spielerisch für neuen Wind in der A-Liga sorgen wollte.

Zuerst musste Berkheim aber gegen Zaisersweiher zeigen, ob die Saisonvorbereitung gleich zu Beginn Früchte tragen würde. Beide Mannschaften begannen sehr ehrgeizig und konzentriert. Nach einer anfänglich ausgeglichenen Phase konnte Berkheim einige lange Ballwechsel für sich entscheiden und gewannen den ersten Satz. Auch im zweiten starteten sie zunächst sehr stabil, nahmen sich dann aber leistungsmäßig gesehen eine Auszeit. Zaisersweiher nutzte dies und ging knapp in Führung. Erst zum Satzende wurden die Berkheimer vor allem im Blockspiel wieder stärker und konnten den Satz doch noch zum 2:0 Endstand für sich entscheiden.

Mit dem VfL Waiblingen stand im zweiten Spiel einer der beiden A-Liga Neulinge gegenüber. Der VfL war mit 32:0 Sätzen aufgestiegen und dementsprechend war die Erwartungshaltung auf beiden Seiten hoch. Allerdings mussten die Waiblinger schnell feststellen, dass es in der A-Liga nicht auf die bessere Schlagkraft ankommt, sondern auf ein eingespieltes Team, das wenig Fehler macht. Das 2:0 für Berkheim könnte somit als Lehrstunde gewertet werden, auf die im Laufe des Tages noch drei weitere folgen sollten.

Am Nachmittag hieß der erste Gegner SG Stern Stuttgart, ebenfalls ein hoch gelobter Aufsteiger aus der B-Liga, die sich personell verstärkt hatten. Berkheim ließ im ersten Satz jedoch keinen Zweifel aufkommen, dass sie auch dieser Herausforderung gewachsen waren. Sie gewannen relativ deutlich. Konzentrationsschwächen bedingt durch konditionelle Probleme führten allerdings zu einem vorübergehenden Einbruch auf Berkheimer Seite, der den Satzgewinn für SG Stern Stuttgart bedeutete. Im hart umkämpften dritten Satz gelang es dann aber doch das Spiel wieder zu drehen. Sie gewannen mit 2:1.

Das kräftezehrende Spiel gegen Stuttgart war die Ursache für eine ungewöhnlich deutliche Niederlage gegen Weilimdorf im vierten Spiel. Die Berkheimer hatten dem schnellen und druckvollen Angriffsspiel der Weilimdorfer zu keiner Zeit etwas entgegenzusetzen. Zwar gelang es immer wieder den Rückstand zu verkürzen, aber ein ähnliches Aufbäumen wie beim voran gegangenen Spiel war nicht mehr möglich.

Trotz allem ein gelungener Start in die neue Saison und mit Platz drei eine gute Ausgangsbasis für die weiteren Spieltage.

Für Berkheim 1 spielten: Bianca Kaluza, Sybille Draser, Ulrike Wursthorn, Marian Uhlig, Christoph Walz, Henrik Obst (Trainer), Marcus Gassmann, Sven Kaluza.

Auch die zweite Berkheimer Mannschaft konnte an diesem Sonntag mit 6:2 Punkten drei Siege auf ihrem Konto verbuchen. Vor allem der Überraschungssieg gegen Fellbach half mit, auf den dritten Tabellenplatz der B-Liga zu klettern.

daywalker2709 am 12.1.09 09:06

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen